Titelbild

Tipps zum Schulbeginn

Alle Jahre wieder heißt es im September Schulanfang. Für einen angenehmen Schuleinstieg haben wir hier sechs Tipps für dich:

Verwende einen Kalender

So kannst du nicht von Schularbeiten und Tests überrascht werden. Zum Schulstart werden immer viele Kalender gratis verteilt.

Schaffe eine gute Atmosphäre

In deiner Klasse herrscht schlechte Stimmung? Dann wird es Zeit was dagegen zu unternehmen. Denn schlussendlich sitzt ihr alle in einem Boot und mit einer guten Klassengemeinschaft wird das Schuljahr leichter. Das heißt nicht, dass du mit allen Klassenkameradinnen und Klassenkameraden befreundet sein musst – am besten du gehst einfach mit allen respektvoll um. Und: Gib Mobbing keine Chance!

Trinken, Trinken, Trinken

Besorg dir eine Wasserflasche, die du in der Schule verwenden kannst und versuche viel zu trinken. Das gilt besonders, wenn du oft im Nachmittagsunterricht Kopfschmerzen bekommst und dich nicht konzentrieren kannst. Auslöser dafür ist oft zu wenig Flüssigkeit.

Schlafe genügend

Ja wir wissen, dass die neue Lieblingsserie meistens viel zu spannend ist, um aufzuhören, aber es ist sinnvoll früh ins Bett zu gehen. Denn sonst bist du morgens nur schlecht gelaunt und das macht die Schulzeit nicht unbedingt angenehmer. Und: Wenn du deine Schultasche schon am Vortag packst, kannst du morgens länger schlafen.

Bewege dich ausreichend

Während den Schulstunden sitzt man schon genug. Egal ob du eine Sportskanone oder eher ein Couchpotatoe bist, Bewegung hilft dir abzuschalten und steigert die Konzentrationsfähigkeit. Du musst nicht gleich einen Marathon laufen, es reicht auch einfach ein ausgiebiger herbstlicher Spaziergang. Oder schnapp dir in den Pausen deine Freunde und entdecke alle Winkel deiner Schule.

Lerne mit anderen

Zusammen lernen macht mehr Spaß und ihr könnt euch gegenseitig motivieren. Außerdem ist es bei kniffligen Aufgaben oft leichter, gemeinsam auf die richtige Lösung zu kommen, weil jeder sich bei anderen Dingen gut auskennt.