Präsentation

Bye Bye, Nervosität!

Schwitzen – Zittern – Herzrasen: Die folgenden Tipps helfen dir, dass du bei deinen nächsten Präsentationen oder Referaten nicht mehr mit Lampenfieber zu kämpfen hast.

1. Bewusste Vorbereitung:

Das A und O jeder Präsentation ist die Vorbereitung und Planung. Je besser du dein Referatsthema kennst, desto sicherer wirst du dich beim Präsentieren fühlen. Überlege dir nicht nur was du präsentieren willst, sondern auch wie du vor deinem Publikum auftreten möchtest.

Kurz vor dem Referat kann es auch helfen an die frische Luft zu gehen, damit dein Kopf frei von negativen Gedanken oder Ängsten wird. Oder du hörst noch ein paar Minuten entspannende Musik, bevor deine Präsentation beginnt.

2. Sicherheit durch Kärtchen:

Um während dem Referieren bzw. Präsentieren einen Anhaltspunkt zu haben, ist es sinnvoll kleine Kärtchen vorzubereiten, damit du im schlimmsten Fall immer noch einen „Schummelzettel“ parat hast.

3. Körper steuern:

Sei selbstbewusst und stehe aufrecht vor deinem Publikum. Eine ausdrucksstarke Haltung und eine angenehme Lautstärke wirken besonders positiv. Das Publikum wird dir aufmerksamer zuhören und du wirst dich beim Präsentieren wohler fühlen. Nervosität hat somit keinen Platz mehr auf der „Bühne“.

4. Richtige Blickrichtung:

Bei Nervosität ist es oft schwierig Augenkontakt zu halten. Bevor du dauernd auf deine Kärtchen oder auf den Boden schaust, suche dir einen Punkt im hinteren Bereich des Raumes, wo du während der Präsentation hinschauen kannst. Geradeaus zu schauen ist immer besser, als auf den Boden.

5. Positivität:

Mach dir vor dem Referat deine Stärken bewusst und sag dir selber, dass du es kannst. Sei motiviert und glaube an dich!


Deine Nervosität verschwindet nicht von einem Tag auf den Anderen. Bei jeder weiteren Präsentation wirst du kleine Erfolge verspüren, wenn du dir die oben genannten Tipps auch bewusst machst.

Und wenn du deine Nervosität doch einmal nicht im Griff hast, verzweifle nicht! Atme tief ein und aus und mach das Beste aus der Situation. Schließlich ist noch keine Rednerin oder Redner vom Himmel gefallen.